2. Liga


Känel Ramon

Bericht Bieler Tagblatt

Gute Ausgangslage für den FC Aarberg

Im Hinspiel der Aufstiegsbarrage zur 2. Liga-Regional hat sich Aarberg eine gute Ausgangslage geschaffen. Dank einem torlosen Unentschieden in Bern sind die Aufstiegschancen mehr als intakt.

dmb. Der FC Aarberg steht mit einem Bein bereits wieder in der 2. Liga: Mit einer kämpferischen und beherzten Leistung überzeugte das Team von Trainer Peter Schlatter auf dem Neufeld und trotzte den Stadtbernern ein torloses Unentschieden ab. Der FC Bern war zuvor während der gesamten Saison auf eigenem Terrain ohne Punktverlust geblieben. Das Sturmduo Dominik Kocher und Marcel Zimmermann hatte den Gegner immer wieder das Fürchten gelehrt. Die Aarberger Defensive schien jedoch ihre Hausaufgaben gemacht zu haben und die beiden Top-Skorer wurden grösstenteils neutralisiert. Und wenn der FC Bern zu Chancen kam, war Aarberg-Keeper Lorenz Känel stets auf dem Posten. Dies mit einer Ausnahme: In der 42. Minute kam es zu einer Schrecksekunde, als Lorenz Känel auf dem nassen Kunstrasen den Ball falsch einschätzte und diesen im eigenen Strafraum verfehlte. Dominik Kocher vermochte jedoch nicht genügend schnell zu reagieren, um diese einmalige Chance zu Gunsten der Gastgeber zu nutzen. Während der gesamten ersten Halbzeit hatte Aarberg den Gegner ansonsten nicht nur im Griff, sondern vermochte auch selbst einige gute Akzente zu setzen.

Gerechtes Unentschieden

Zu Beginn der zweiten 45 Minuten nahm der Druck der Gastgeber stetig zu. Trotzdem vermochten sich die Seeländer immer wieder geschickt aus der Umklammerung zu lösen. In der 53. Minute hätte Jürg Känel einen Eckball beinahe direkt zum Führungstor verwandelt. Der Ball streifte noch die Lattenoberkante. In der Schlussviertelstunde suchte dann der FCB resolut das Siegestor. Dies wäre Dominik Kocher in der 74. Minute beinahe gelungen, als der Stürmer das Tor per Kopfball nur haarscharf verpasste. Auch der FC Aarberg kam zu einem Matchball: Marc Känels Kopfball flog nur knapp über das gegnerische Gehäuse. Der Berner Goalie David Gerber wäre geschlagen gewesen. «Schade, wir wollten bereits im Hinspiel einen Sieg», sagte Trainer Schlatter nach der Partie. Chancen dazu hätte man genügend gehabt. Das Unentschieden sei jedoch ein gerechtes Resultat.

Telegramm

FC Bern - FC Aarberg 0:3F
Neufeld, Kunstrasen - 400 Zuschauer

Tore:
Fehlanzeige

Aarberg:
Känel Lorenz;
Scheurer, Känel Jürg, Mori (89. Bürgi), Arm;
Hemund, Läderach (68. Aebischer), Känel Marc, Stöckli;
Känel Matthias, Blaser (84. Schleiffer)

Bemerkungen:
gelbe Karte: Blaser, Scheurer
kein Einsatz: Nussbaum, Gerber
gesperrt: Schwab
verletzt: Ambord, Känel Ramon
abwesend: Franke (A-Diplom)

Navigation

Mannschaften

Fussballverband

FVBJ
2. Liga / Gruppe 2
SFV - Spielplan
SFV - Rangliste und Resultate

Verschiedenes

Teaminfo (Hauptseite)
Kaderliste
Spielplan
Spielberichte
Mitteilungen
Adressliste (PDF)
Etiketten (PDF)